Allgemeine Informationen

Welche Größe passt mir?
Ab Hosengröße 34 (ca. 86cm Innenbeinlänge) empfehlen wir die XL-Boots, ansonsten reichen die M-Boots. Am besten misst du dazu einmal nach. Eine kurze Erklärung zum Nachmessen findest du hier.
Ist der Effekt in der Regeneration nach dem Training wirklich so groß?
Die allermeisten spüren nach einem intensiven Training einen deutlichen Effekt. Dies wurde auch durch verschiedenen Studien belegt. Allerdings wirkt sich die Recovery-Anwendung bei jedem individuell aus. Am besten probierst du es deshalb mal selbst aus und überzeugst dich von unseren Reboots. In unserem Blog findest du außerdem weiterführende Berichte und aktuelle Studien welche sich mit der Wirkung von Reboots auseinandersetzen.
Welche Körpergröße ist für die Nutzung der M-Boots mindestens notwendig?
Erfahrungsgemäß sollte eine Körpergröße von 165cm für die Nutzung der M-Boots ausreichen. Zugegeben, die Passform wird nicht perfekt, aber durchaus akzeptabel sein. Kritisch wird es aber ab einer Körpergröße von 160cm. Falls dein Beinumfang ebenfalls relativ gering ist, muss ggf. mit einem relativ hohem Druck gearbeitet werden.

Besonderheiten

Was macht Reboots besonders?
Reboots arbeitet, anders als seine Mitbewerber, mit acht Luftkammern. In Kombination mit dem relativ hohen Druck (240mmHg) bewirkt dies eine fließende gleitende Kompressionswelle. Somit erlauben Reboots eine individuelle als auch intensive Regeneration und schonen gleichzeitig deinen Geldbeutel.
Wie kommt das gute Preis-Leistungs-Verhältnis zustande?
Wir setzen unseren Fokus auf die Qualität unserer Reboots. Der Verhältnismäßig niedrige Preis ergibt sich somit nicht durch Einsparungen am Produkt selbst, sondern resultiert aus unserem gezielten Marketingeinsatz. Auch hier gilt also die Devise “Qualität vor Quantität” welche es uns ermöglicht dir ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis zu gewährleisten.
Was ist der Unterschied zu Druckwellen-Massagegeräten?

Ein wichtiger Unterschied ist die Druckintensität mit der gearbeitet wird. Reboots schafft einen Druck von bis zu 240mmHg, womit es viele andere Geräte hinter sich lässt. Der hohe Druck ist nötig um eine ausreichend intensive Kompression des wesentlich festeren Muskelgewebes zu bewirken und Abfallstoffe “herauszupressen”. Medizinische Geräte zielen in erster Linie auf den Abtransport von Wassereinlagerungen.

Kauf von Reboots

Was kostet das Produkt?

Ein Reboots-Set mit Boots in Größe M oder XL kostet 799€ inkl. MwSt.

Wo kann ich Reboots kaufen?

Online kannst du deine Reboots derzeit nur in unserem Webshop erwerben. In naher Zukunft werden wir allerdings auch auf Amazon vertreten sein.
Gerne kannst du Reboots auch erst einmal bei einem unserer stationären Vertreter testen. Die nächste Testmöglichkeit in deiner Nähe findest du hier.

Wie schnell kommt mein Paket nach der Bestellung an?

Sobald deine Zahlung bei uns eingegangen ist, wird dein Paket am folgendem Werktag an den Paketdienst übergeben. In der Regel dauert es dann einen weiteren Werktag bis deine Reboots bei dir eintreffen.

In welche Länder werden Reboots versandt?

Im Moment versenden wir Reboots nach Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien sowie Großbritannien.

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie?

Eine Geld-zurück-Garantie gibt es derzeit nicht. Allerdings kannst du deine Reboots bis zu vier Wochen nach dem Kauf unter Berücksichtigung der allgemeinen Rückgabebedingungen an uns zurückschicken. Nähere Informationen über die Bedingungen des Rückversandes findest du hier.

Welche Zahlungsmethoden stehen zur Verfügung?

Die Zahlung kannst du auf verschiedenste Weiße tätigen. Hierbei kannst du zwischen folgenden Methoden wählen:  Kreditkartenzahlung, Lastschriftverfahren, Paypal, Banküberweisung & Rechnung. Zudem hast du die Möglichkeit deine Reboots per Ratenzahlung zu erwerben.

Wie funktioniert die Ratenzahlung?

Die Bestellung wird ganz normal über unseren Shop aufgegeben. Als Zahlart wählst du dann im Laufe der Bestellung die Ratenzahlung aus. Nachdem du am Ende auf “kaufen” gedrückt hast, wirst du zu Paypal weitergeleitet. Dort wählst du aus, ob du 6 oder 12 Monatsraten möchtest. Hierfür benötigst du kein Paypal-Konto. Außerdem ist es eine 0%-Finanzierung (du zahlst also keine Extra-Gebühren für die Ratenzahlung).

Ich habe Probleme mit der Ratenzahlung via Paypal!

Wir haben nur begrenzten Zugriff auf die Daten der Transaktionen bei Paypal. Am besten wendest du dich deshalb an die Service-Hotline von Paypal: 0800 723 4500. Die Kollegen dort sollten dir weiterhelfen können!

Anwendung

Kann ich Reboots auch vor dem Sport verwenden?
Reboots kann definitiv auch vor dem Sport als leichte Aufwärmmassage verwendet werden. Je nach Bedarf kannst du auch Programm A oder B nutzen. Die Anwendung vor dem Sport sollte aber nicht zu lange dauern (wir empfehlen 10 – 25 Minuten) und bei relativ leichtem Druck stattfinden.
Kann ich Reboots auch mehrmals täglich verwenden?
Solange du dich bei der Anwendung gut fühlst, ist das kein Problem. Viele Sportler nutzen Reboots sowohl vor als auch nach dem Training.
Welches Programm ist wofür geeignet?
Programm A ist das Basis-Programm. Es ist in den meisten Fällen anwendbar und führt zu guten Ergebnissen.
Programm B ist wesentlich intensiver, da ein Rückfluss durch den anhaltenden Druck der Luftkammern ausgeschlossen wird. Hier solltest du dich langsam herantasten.
Programm C entspricht schematisch Programm A. Der Unterschied liegt darin, dass jeweils zwei Kammern mit Druckluft befüllt werden. Dadurch wird theoretisch die Anwendungszeit halbiert bzw. die Anzahl der kompletten Durchläufe in einer bestimmten Zeit verdoppelt. Es ist somit vor allem für kurze Anwendungen zwischendurch geeignet und ermöglicht auch eine Anwendung, wenn es zeitlich mal eng wird.
Programm D maximiert die Anzahl der Kompressionsdurchläufe in einer bestimmten Zeit.
Programm E verhindert durch die Befüllung der Kammern den BLa-Rückfluss, indem immer mindestens eine Kammer den Druck hält.
Programm F verhindert ebenfalls den BLa-Rückfluss. Im Gegensatz zu Programm E ist es jedoch besonders für intensivere Anwendungen geeignet.

Kann ich den Druck individuell einstellen?
Ja, den Druck kannst du individuell von 30 bis 240 mmHg in 30er-Schritten einstellen. Der Druck kann jedoch nur für alle Kammern gemeinsam festgelegt werden. Einzelne Kammern kannst du aber von der Anwendung aussparen lassen, indem du die jeweilige Kammer auf dem Touchpanel antippst. Dies ist sehr praktisch bei schmerzempfindlichen Stellen!
Kann ich Reboots in Kombination mit Eisbädern verwenden?
Grundsätzlich spricht nichts dagegen, die beiden Anwendungen zeitversetzt miteinander zu kombinieren. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass die Wirkungsweisen der beiden Anwendungen verschieden und in Teilen “widersprüchlich” sind. Durch die Kälte der Eisbäder verkleinern sich die Gefäße, während bei der Anwendung von Reboots Recovery das Gegenteil wünschenswerte wäre, da die Zirkulation verstärkt wird. Hierbei sind verkleinerte Gefäße nicht hilfreich. Es spricht also einiges dafür, erst Reboots zu verwenden und dann Eisbäder – nicht andersherum. Von einem Gebrauch während eines Eisbades raten wir dringend ab. Dies ist sehr gefährlich, da hierbei Wasser in das Gerät gelangen könnte. Falls ihr die zwei Anwendungen bereits miteinander kombiniert und eure Erfahrungen mit uns und anderen Sportlern teilen möchtet, würden wir uns sehr über eine Mail an hallo@reboots.de freuen! Wir finden das Thema sehr interessant und sind immer dankbar über neue Meinungen.
Wie bekomme ich den Druck aus den Boots nach der Anwendung am besten heraus?
Leider lässt sich die Luft nicht automatisch aus den Boots pumpen. Wir empfehlen die Multistecker aus dem Gerät herauszuziehen und anschließend mit beiden Händen auf die Kammern zu drücken. Um das Ganze zu beschleunigen kannst du die Boots auch aufeinanderlegen oder falten, sodass die Luft schneller aus allen Kammern entweicht.
Wer darf Reboots verwenden?
Grundsätzlich können Reboots von allen Sportlern risikofrei verwendet werden. Falls du jedoch eines der folgenden Symptome aufweist oder dich in einer Schwangerschaft befindest, empfehlen wir dir dringend dich vor der Nutzung von einem Arzt diesbezüglich beraten zu lassen. Kontradindikation:

  • dekompensierte Herzinsuffizienz
  • ausgedehnte Thrombophlebitis, Thrombose oder Thromboseverdacht
  • Erysipel
  • schwere nicht eingestellte Hypertonie
  • akutes Weichteiltrauma der Extremitäten
  • Neuropathie
  • okkludierende Prozesse im Lymphabstrombereich

Hardware

Wofür ist das Fach auf der Unterseite des Steuergeräts gedacht?
Unter dem Deckel war eine Schraube, die die Pumpe während dem Transport fixiert. So beugen wir Transportschäden vor. Danach ist die Schraube unnötig, weshalb wir sie bereits für dich entfernt haben.
Funktionieren die Reboots auch mit Batterien bzw. Akku?
Reboots funktionieren momentan nur stationär über eine Steckdose.