Weitere Infos

Finde dein individuelles Recovery-Setup

Die Auswahl von Programm, Dauer und Druck sind entscheidend, um die Recovery-Anwendung an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen. Je nach Anwendungsfall gibt es unterschiedliche Setups, die sich für viele Sportler bewährt haben.

Wichtig: Die vorgeschlagenen Setups sind lediglich Empfehlungen. Du kannst und solltest sie als Orientierung für deine eigene Recovery-Anwendung nutzen und an deine Vorlieben anpassen. Achte vor allem darauf, dass die Anwendung zu keinem Zeitpunkt schmerzhaft ist. Sie sollte immer als angenehm empfunden werden!

Nach dem Training

Die Anwendung nach dem Training ist der intensivste Anwendungsfall für Reboots Recovery Boots. Für ihn wurde Reboots ursprünglich entwickelt. Du kannst diese Recovery-Anwendung in drei Phasen unterteilen.

Reboots-Programmvorschlag

Phase 1: Recovery-Anwendung starten

Die ersten 10 Minuten der Recovery-Anwendung werden genutzt, um die Beine vorzubereiten. Hierfür empfehlen wir Programm A “Flow”, da dieses Programm einen sehr punktuellen Druck ausübt. Nutze hierfür einen mittleren bis hohen Druck, sodass die Anwendung nicht unangenehm ist.

Phase 2: Intensive Massage der Muskulatur

Phase 2 ist die Hauptphase der Recovery-Anwendung. Hier empfehlen wir Programm B “Intense”. Alternativ kann bei Reboots Go auch das Programm D “Intense Pulse” genutzt werden. Dieses unterstützt die Recovery-Anwendung durch einen Puls-Effekt. In Phase 2 solltest du deinen individuellen Maximaldruck nutzen.

Phase 3: Recovery-Anwendung ausklingen lassen

Zum Abschluss kannst du jedes beliebige Programm nutzen außer Programm A “Flow”. Nutze dieses Programm für 10 Minuten mit einem niedrigen Druck (maximal Stufe 3 bei Reboots Go, 90 mmhg bei Reboots One).


Vereinfachte Anwendung: Du willst nicht ständig zwischen den Programmen wechseln? In diesem Fall kannst du den Fokus auf Phase 2 legen und diese für 50 Minuten nutzen.

Zur Aufwärmung

Bei der Reboots-Nutzung zur Aufwärmung empfehlen wir Programm D (Reboots One) und bei Reboots Go Programm C bei einem niedrigen Druck (maximal Stufe 3 bei Reboots Go, 90 – 120 mmHg bei Reboots One). Die Anwendung vor dem Sport sollte nicht zu lange dauern (ca.10 – 15 Minuten).

Zur Entspannung

Wenn du Reboots zur Entspannung nutzt, kannst du jedes beliebige Programm verwenden. Es geht hierbei vor allem darum, dass du runterkommst und abschaltest. Wähle das Programm, dass für dich am angenehmsten ist. Nutze es bei geringem Druck (maximal Stufe 3 bei Reboots Go, 90 mmHg bei Reboots One) für 30 Minuten. Lege das Handy und den Laptop zur Seite, schließe die Augen und genieße die sanfte Reboots-Massage!